Unterstützung


Gefällt Ihnen der nachfolgende Beitrag? Ja?

... dann unterstützen Sie uns bitte durch den Besuch unserer Sponsoren-Webseiten (rechts neben dem Beitrag)
und durch Weiterverbreitung über die am Artikel-Ende sichtbaren SHARE-Buttons!
Vielen, herzlichen Dank!

Sonntag, 3. August 2014

Zum 1. August *** Sehr geehrte Frau Bundesrätin Sommaruga...



Sehr geehrte Frau Bundesrätin Sommaruga

Viele Bürger sind hell empört, was wir heute morgen im 20min auf Seite 8 lesen müssen und viele fühlen sich total hintergangen und betrogen und zwar von Ihnen! Sie halten es auch nicht für nötig, das in der Asylpolitik zu tun, was unser Volk will und mit möglichst kleiner oder gar keiner Info und mit den juristischen Maulkörben für das „freie Wort“ halten Sie sich die Kritiker vom Leibe. 

Doch wir sind hier nicht in einer Firma oder in irgend einer Grossfamilie wie im Orient. Nein, wir sind in einer Demokratie, wo jeder Bürger vollauf Mitglied und Beteiligter sein muss. Sie aber betrachten Bürger mit anderen Meinungen als Gegner, auf die man gar nicht hören muss, auf die man gar nie eingehen muss, die man einfach übergehen kann, denen man nicht einmal antworten soll! 

Das ist sehr gefährlich, sehr verehrte Frau Bundesrätin. Das kann man vielleicht als Parteifrau gegenüber anderen Parteileuten machen! Doch das kann böse ins Auge gehen und viele Menschen lassen sich das nicht gefallen. Ich sage Ihnen das, heute, am 1. August, am Geburtstag unseres Landes! Ihre Asylpolitik wird unser Land zerstören; davon bin ich überzeugt. Sie würden besser dafür sorgen, dass endlich wieder – trotz Medienzensur und Medienmanipulation – BV § 16 & 17 hundertprozentig funktionieren können – das wäre der Eckstein der Demokratie am 1. August! 

Mit freundlichen Grüssen:  
SD Thurgau
Willy Schmidhauser, Sekretär, 
 Unt. Bündt 5, 
8505 Dettighofen, 
052  765 19 19, 


Der Landesverrat von Frau BR S. Sommaruga von der SP ist viel verheerender für die Schweiz, als man überhaupt erahnen kann und gar nichts ist reversierbar – in wenigen Jahren ist „Syrien“ mit allem Leid in der Schweiz! 

Zum 1. August 2014 verweisen wir auf 20min (Seite 8) und erinnern daran, Sommaruga hat die 500 Kontingenz-Flüchtlinge eingeführt! Das UNHCR sagt, wer vollwertiger Flüchtling ist und wer in die Schweiz kommt und das UNHCR ist islamfreundlich... Während Jahren hat das UNHCR tausende von „Flüchtlingen“ in die europäischen Länder – vor allem Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Belgien ua. geschleust, die alle ihre Angehörigen (Grossfamilien) nachziehen können. 

Obwohl gemäss UNO über 90% der Flüchtlinge Christen und Juden sind, wurden vorwiegend Muslime nach Europa gebracht, die bereits seit Jahren vielerorts gewaltige Probleme schaffen und nach der Scharia rufen. Als Frau Sommaruga das erste Grüpplein ihrer 500 Kontingenzflüchtlinge begrüsste, wollten wir wissen, wie viele Väter und wie viele Mütter mit zugehörigen Kindern dabei seien und welchem Glauben sie angehören? 

Bilder, Berichte und präsentierte Zahlen liessen schon damals auf die moslemische Vielweiberei schliessen. Die Pressesprecherin Frau Szöllösy liess ausrichten, dies gehe unter Personen- und Datenschutz. Gleich hiessen die „Auskünfte“ bei der nächsten Gruppe der Kontingenzflüchtlinge und diesmal wurde sehr genau darauf geachtet, dass praktisch keine Bilder durch die Agenturen herauskamen, denn bei der ersten Gruppe konnte man sehen, dass alle Frauen Kopftuchträgerinnen waren...

Der Landesverrat von Frau BR S. Sommaruga von der SP ist viel verheerender für die Schweiz, als man überhaupt erahnen kann und gar nichts ist reversierbar – in wenigen Jahren ist „Syrien“ mit allem Leid in der Schweiz!

Mit den Ministerkollegen der EU(D), vor allem aber Italien, hat Frau Sommaruga diverse Treffen gemacht! Anstatt wie Spanien und Frankreich die Schlepperboote gleich beim Auslaufen abzufangen und so den kriminellen Schleppern und Menschenhändlern das Handwerk zu legen, hat unsere Bundesrätin medial geschworen, dass die Dramen bei Lampedusa (mit hunderten von Toten) nicht mehr vorkommen dürfen... 

„Mare nostrum“ heisst für die italienische Marine, wenn die Schlepperboote auf dem hohen Meere sind oder schon bei Lampedusa, wird gerettet und so das Schlepperhandwerk legalisiert. Diese Kriminellen kassieren an einem Wochenende Millionen von Dollars und sind elektronisch bestens vernetzt!

Die Marine bringt dann die „Flüchtlinge“ direkt auf’s italienische Festland. Unter Umgehung von Scheengen erhalten die „Flüchtlinge“ Bahnbillette und fahren zu ihren moslemischen Grossfamilien, die sich bereits in Europa und neu auch in der Schweiz niedergelassen haben. Betrachten wir die Fotos der Agenturen, sehen wir nur Kopftücher und der brave Mann fragt, wo sind denn die verfolgten und geschundenen Christen aus Syrien, Irak, Ägypten und vielen anderen Staaten? 

Wo, Frau Sommaruga? Vor hunderten vor Jahren gab es blutige Schlachten, denn die Muslime wollten Europa einnehmen. Die blutige Schlacht bei Wien konnte nur dank des Kreuzes gewonnen werden – heute wird Europa und die Schweiz dank Rotgrün und den schlafenden Christen locker islamisiert. In ein paar Jahren wird Syrien in der Schweiz stattfinden! 

Der Landesverrat von Frau BR S. Sommaruga von der SP ist viel verheerender für die Schweiz, als man überhaupt erahnen kann und gar nichts ist reversierbar – in wenigen Jahren ist „Syrien“ mit allem Leid in der Schweiz!

Mit Personen- und Datenschutz wird dem Bürger die nötige Information verweigert, Frau BR Sommaruga als oberste Frau der Justiz und des Rechtes tritt unsere Verfassung mit Füssen. Anstatt das „freie Wort“ und die „freie Meinungsbildung“ gemäss BV § 16 und 17 zu garantieren, verfolgt sie Parteien und Parteipräsidenten mit ihrer Justiz und klagt sie des Rassismus an, wenn sie dem Bürger aufzeigen, was wirklich im Koran geschrieben steht mit Koransure und Koranvers – das sei rassistich! 

Dabei sind diese Texte von Mohammed und über 1‘500 Jahre alt. Ihre Zürcher Justiz und Sonderstaatsanwalt Hans Maurer, leitender Staatsanwalt, Zürich zerrt auf Antrag der Muslime Bürger vor den Kadi und nennt dieses Verbrechen Rassismus – obwohl er amtlich zugibt, den Koran gar nicht zu kennen! Es passt doch alles wunderbar zusammen, wir Bürger dieses Landes dürfen nicht erfahren, wer in unser Land kommt, mit welchen Zielen und mit welchen Ideologien und ob er mit 2, 3 oder 4 Frauen da ist... 

Vorsorglich hat die brave Frau Sommaruga ja auch die UNI Basel beauftragt, abzuklären, inwieweit „Mehr-Ehen“ mit unserer Verfassung vereinbar seien. Dabei weiss doch die oberste Chefin der Justiz ganz genau, dass Vielweiberei in unserem Lande nicht in Frage kommt! (gemäss Verfassung) Wir meinen, alles nur Mache, billige Mache!

Der Landesverrat von Frau BR S. Sommaruga von der SP ist viel verheerender für die Schweiz, als man überhaupt erahnen kann und gar nichts ist reversierbar – in wenigen Jahren ist „Syrien“ mit allem Leid in der Schweiz!

Die Schweiz ist ein christliches Land, da liegt es doch auf der Hand, dass wir christliche Flüchtlinge aufnehmen wollen – wenn überhaupt! Haben wir nicht längst genug Probleme im Bereiche Multikulti und Schulen - muss das alles noch potenziert werden? 

Dank unseren Monopolmedien wissen die Bürger leider Vieles gar nicht: So weigert sich ausgerechnet Saudi-Arabien (Sunniten) konsequent auch nur einen Flüchtling aufzunehmen – auch keine Muslime! Keine! Dabei hat doch dieses Land seit Jahren hunderte von Terrorgruppen ausgebildet, bezahlt und schliesslich nach Syrien infiltrieren lassen. 

Dann wurde der Kampf gegen den Moslem Assad hoch gespielt – im Grunde wurden die ältesten christlichen Gemeinden liquidiert, ermordet, vertrieben und dem Erdboden gleichgemacht! Dann sind die Iraner (Schiiten) wach geworden und haben ebenfalls Terrorgruppen (ISIS) ausgebildet und infiltriert, um gegen die anderen Muslime zu kämpfen! 

Frage an Frau Bundesrätin: Glauben Sie wirklich, dass die Schweiz diese moslemischen Flüchtlinge aufnehmen will – wenn Muslime gegen Muslime kämpfen, sind doch nicht wir für die Hilfe zuständig...Das alles ist doch eine abgekartete
intriege gegen unser Land, unsere Demokratie und gegen die Christen – genauso wie das weltweit praktiziert und im Koran aufgetragen wird – genau das aber wollen wir nicht, Frau Sommaruga!





         
Das ist einer von 26 Blogs der SINC-COPACABANA
René Sehringer - Journalist VDPJ - Rio de Janeiro
sinc@copacabana.li  +  admin@latschariplatz.com

http://www.latschariplatz.com


Share-It